Gardener´s Paradise: England

Immer wieder begeistert die Insel mit Ihren Gartenschätzen und großartigen Pflanzen!

Wir waren in Kew Royal Botanis Gardens in London und haben uns von alten Baumriesen beeindrucken lassen. Der Treetop Walkway in 18 Meter Höhe schlängelt sich durch die Baumkronen von Castanea sativa, Fagus sylvatica , Aesculus hippocastanum und Quercus palustris. In luftigen Höhen ist die Leistung der Bäume, das Wasser bis in ihre Spitzen zu transportieren, noch atemberaubender!

Gunnera manicata zeigt uns, was wahre Blattgröße ist!

Persham Nursery ist sowohl Pflanzenmarkt als auch Restaurant und Café. Auch so sieht London aus. Wer in dieser zauberhaften Atmosphäre nicht zum Gärtner wird?

Die Stadtteile Chelsea und Belgravia schmücken sich anlässlich der jährlich stattfindenden Chelsea Flower Show ganz besonders. Nahezu alle Schaufenster sind dekoriert – die Blumen und Pflanzen wachsen aus den Fenstern bis weit auf die Bürgersteige. Es sind wahre Kunstwerke, die jedoch nur eine Woche `wachsen ´. Wir schlendern unter Palmen zu Giraffen und Geparden und sitzen unter Buxus-Birken 🙂

Ein weiteres Highlight unserer Reise: Chelsea Flower Show! Jährlich werden in Chelsea für eine Woche die schönsten Showgärten in hoher Perfektion geplant und gebaut. In der Mitte des Ausstellungsgeländes finden wir die Markthalle mit den Spezialisten: 1000 verschiedene Hosta-Sorten; diverse Kakteen in schrillen Blütenfarben; Chrysanthemen als Riesen-Muffins oder Farne in großer Auswahl.

Die Gärten draußen sind bunt: Manoj Malde designt einen farbenfrohen und großartigen Garten, der uns gefühlt nach Mexico bringt; Kate Gould bringt den durchdachten City-Garden zur Show und Ishihara Kazuyuki Design Laboratory aus Tokio bringt Japan zur Show – extrem großartig!

Vor dem Abflug noch flugs zur Queen: Der Long Walk ( 3,5 miles lang ) direkt hinter Windsor Castle ist spannender zu erlaufen als die Wege-Führung ahnen lässt!