Fargesia rufa – Holzhafen Hamburg

Fargesia rufa - Holzhafen Hamburg

An der großen Elbstraße – nicht weit vom Fischmarkt und der Fischauktionshalle entfernt – liegt der sogenannte Holzhafen. Ein Hafenbecken, welches bereits 1722 erbaut wurde. Hier reihen sich Büro- und Wohnhäuser als Perlenkette aneinander. Der Wind erzählt von der nicht allzu entfernten Nordsee, die Möwen kreischen und fliegen umher – hier wird gearbeitet.

Bambus am Holzhafen
Bambus am Holzhafen

Aufgrund des wiederkehrenden Hochwassers sind die Außen-Anlagen eher steinern und wuchtig. Es galt, eine Pflanzenlösung zu finden, die den Extremstandort – ehr windig; sehr expniert mit hoher Strahlungsintensität; sehr starker Temperaturwechsel von sehr warm bis sehr kalt – standhält.

Bambus am Holzhafen
Bambus am Holzhafen

Die Wahl fiel auf Fargesia rufa – ein horstartig wachsender Bambus mit sattgrünen, glänzenden Blättern, die sehr dicht stehenund immergrün sind. Der Wuchs ist kompakt und dicht – er kann an halbschattigen bis sonnigen Standorten wachsen. Sehr pflegeleicht – nur regelmäßiges, durchdringendes Wässern ist notwendig und reichhaltige Stickstoffgaben ab Mitte April. Auch ist Fargesia rufa sehr schnittverträglich.

Anbei die Entwicklung von der Anlieferung und Pflanzung bis zur Entwicklung zu dicht bepflanzten Gefäßen!